Keine P.I.P.-Implantate

Praxis Dr. Amini verwendet keine P.I.P. Implantate

Die Angst greift um sich. Frauen, die sich einer Brust-OP (Brustvergrößerung oder einer Korrektur der Brust bei einer Fehlbildung) unterzogen haben, bei der Silikonkissen verwendet wurden, sind sich nicht mehr sicher. Der Skandal um die französische Firma P.I.P., die bei der Herstellung einiger Silikonkissen minderwertiges Silikon verwendet hat, ist nicht nur in Frankreich ein Thema. Das Unternehmen hat auch Silikonkissen nach Deutschland und in andere europäische Länder verkauft. Selbst Frauen in Übersee sind betroffen. Lt. der letzten Pressemitteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte vom 06.01.2012 kann es durch das minderwertige Silikon zur Rissbildung in den Gelkissen kommen. Doch selbst, wenn das Silikonkissen keine Risse aufweist, muss es entfernt werden, da das Silikon auch durch „ausschwitzen“ austreten kann. Wer solche Implantate hat, sitzt auf einer tickenden Bombe. Entzündungen sind dabei noch die harmlose Folge. Bei einem Teil der Frauen wurde Brustkrebs diagnostiziert. Die Vermutung liegt nah, dass die fehlerhaften Kissen dafür die Ursache sind.

Plastische Chirurgie ist Vertrauenssache

Natürlich sind auch Patientinnen meiner Praxis, Dr. med. P. Amini, beunruhigt. Verständlich, können doch die falschen Silikongelkissen weitreichende Folgen für die Patientin haben. Ich kann Sie beruhigen. In meiner Praxis, Dr. med. P. Amini, wurden keine Silikonimplantate des französischen Unternehmens P.I.P., Poly Implant Prothese, verwendet. Für mich ist plastische Chirurgie Vertrauenssache. Haben Sie sich zu einem Eingriff entschlossen, möchten Sie zu Recht sichergehen, beste Ergebnisse zu erhalten. Deshalb setze ich nur auf Hersteller, die meinen und Ihren hohen Anforderungen genügen. Keine meiner Patientinnen ist in den Skandal um die französische Firma P.I.P. involviert.

Höchste Qualität bei Brustimplantaten

Die Praxis Dr. med. P. Amini arbeitet im Bereich Brustimplantate mit den namhaften Unternehmen Allergan und Mentor zusammen. Beide Unternehmen gehören zu den führenden Herstellern von Brustimplantaten. Die strengen Fertigungsstandards und Testverfahren der Hersteller garantieren Ihnen höchste Sicherheit. Sowohl das Unternehmen Allergan als auch das Unternehmen Mentor genießen in der medizinischen Fachwelt weltweite Anerkennung.

Lesen Sie dazu folgende Pressemitteilungen:

» Pressemitteilung Allergan (news release)

» Pressemitteilung Mentor (news release)

Aktuelle Informationen zu den fehlerhaften Silikon-Implantaten der Firma PIP können Sie auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte finden unter: www.bfarm.de.

Ihre Frau Dr. P. Amini

» mehr zum Thema lesen auf dem Gesundheitsblog

 

Deutsch

 

farsi-persian (فارسی)

 

telefon 06172 690 878

home

termin

oeffnungszeiten

kontakt

sitemap

suche

impressum

TOP